Das Fahrrad

Das Fortbewegungsmittel meiner Wahl ist ein Salsa Marakesh.

– Stahlrahmen

– langer Radstand

– Dropbar Lenker 

– kleinste Übersetzung 22×36

 

Das Marakesh ist ein sehr robustes Rad mit hervorragendem Geradeauslauf, auch unter voller Beladung.  Das absolute Gegenteil eines agilen Rennrads.

Der Stahlrahmen ist überaus flexibel und federt auf rumpeligen Schotterstraßen viel weg. (Und ja, Stahl lässt sich einfacher schweißen als Alu. Aber das ist eher Nebensache)

Der Dropbar (Rennradlenker) ermöglicht eine tiefe Sitzposition bei Gegenwind.

Und die extra von mir geänderte Untersetzung im kleinsten Gang, bring mich zwar langsam, aber ohne viel Anstrengung jeden Berg hoch.

Der Originale Salsa Gepäckträger wurde durch eine Stahlvariante des bekannten Tubus-Systems getauscht.

Ein Schimano Nabendynamo sorgt für den Strom des Navigationsgerätes (Handy).

Die mechanische Scheibenbremsen sind einfach zu warten, haben aber genügend biss, das vollbeladene Gefährt zum stehen zu bringen. (Und im Gegensatz zu Felgenbremsen auch bei Regen)

Brookssattel ist obligatorisch.

Bei allen Anbauteilen (Schaltung etc.) wurde darauf geachtet keine Exotischen Bauteile zu verwenden, sonder nur gängige (ab Deore aufwärts) Schimano Bauteile.

So erhoffe ich in den großen Städten eine ausreichende Ersatzteilversorgung zu erhalten.

 

Gesamtgewicht: 17kg

 

⚫ Ortlieb Backroller Pro: Packtasche
Extragroße Packtasche hinten
⚫ Ortlieb Sportroller: Packtasche
kleine Packtasche vorne

🎦 Kamera Sony A6000: Foto

🔌 Powerbank Anker 21000mAh: Powerbank
🔌 4-fach USB Ladegerät 36W: Ladegerät
🔌 Reiseadapter Weltweit: Reiseadapter
☀ Solarpanel 21W: Solarpanel

🔦 Stirnlampe USB ladebar: Stirnlampe

🔪 Opinel No.8: Messer
🍲 Topf 1l: Primus
🔥 Trangia Spiritusbrenner: Kocher

🎪 Zelt MSR Hubba: Zelt

🎸Ukulele: Ukulele